Weiberfastnacht im Rheinland – unter Corona

Ich bin ja nicht der geborene Karnevalsjeck, aber ich mag die eine oder andere Karnevalsveranstaltung. So geht es immer zu ein oder zwei Sitzungen, nur in diesem Jahr nicht. Und Weiberfastnacht am Fernseher – ich danke allen, die sich die Mühe gemacht haben, etwas auf die Beine zu bringen und etwas Karnevalsflair in unsere Wohnzimmer zu bringen. Und die Aktion #nitallein, nur zesamme sin mer Fastelovend mit dem Spendenmarathon zur Förderung von Kulturschaffenden im Karneval ist auch etwas Besonderes. Hut ab!

Schreibe einen Kommentar